Albert-Schweitzer-Schule / Mörfelden-Walldorf

Schwierigkeiten beim Lernen

Frage

Wie werden Kinder bei Ihnen gefördert?

Antwort

Hier finden Sie eine Übersicht über Abläufe bei der Förderung und Diagnose: Schule für alle!

Alle Schüler*innen haben Anspruch auf individuelle Förderung. Dies erfolgt in den meisten Fällen durch Binnendifferenzierung im Unterricht.

Zusätzlich zur Differenzierung im regulären Unterricht wird Unterricht in besonderen Lerngruppen/Förderkursen angeboten:

  • Im Schuljahr 2019/2020 stehen pro Klasse eine Stunde DaZ-Förderkurs (Deutsch als Zweitsprache) und eine Stunde Mathematik-Förderkurs zur Verfügung.
  • Ab dem Schuljahr 2020/21 werden jahrgangsübergreifende DaZ-Kurse und ein zusätzlicher Förderkurs für den Bereich Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten geplant.
  • Seit dem Schuljahr 2019/20 erhalten Kinder im Vorschuljahr einen Sprachvorlaufkurs "Deutsch als Zweitsprache" im Umfang von 10 Unterrichtsstunden pro Woche.

Außerdem gibt es in jeder Klasse eine oder z.T. sogar zwei Stunden "Doppelbesetzung", in der eine zusätzliche Lehrerin mit in den Unterricht kommt. Diese kann u.A. mit einzelnen Schülerinnen oder Schüler oder auch mit einer Kleingruppe arbeiten.

Unsere Schule erhält außerdem Unterstützung vom Beratungs- und Förderzentrum in Groß-Gerau. Seit dem Schuljahr 2019/20 erhalten wir im Umfang einer vollen Stelle Unterstützung durch zwei Förderschullehrerinnen: Frau von Sondern und Frau Boch. Sie hospitieren im Unterricht, arbeiten mit einzelnen Kindern und beraten Klassen- und Fachlehrerinnen. Neben der Klassenlehrkraft begleiten und unterstützen sie Kinder mit Förderbedarf in den Bereichen Lernen, Sprache oder emotional-soziale-Entwicklung.