Albert-Schweitzer-Schule / Mörfelden-Walldorf

Die Albert-Schweitzer-Schule reist um die Welt

großes Fest des Fördervereins FASS und des Elternbeirats

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 20. Dezember 2011 00:00

Das große Fest des Fördervereins FASS und des Elternbeirats mit vielen verschiedenen Aufführungen und Aktionen auf dem Schulhof fand am 18. Juni statt.

Hier finden Sie weitere Fotos im Picasa-Webalbum: Schulfest 2011schulfest2011a schulfest2011b

Die Wettervorhersage war nicht günstig für Samstag, den 18. Juni 2011 - so wurde die endgültige Entscheidung, das große Schulfest doch noch steigen zu lassen, erst am Freitag morgen getroffen. Die Organisation übernahmen federführend die Elternbeiratsvorsitzenden Barbara Jäger und Sivia Cezanne.

Bereits um 11 Uhr trafen sich eifrige Eltern, um beim Aufbau der Zelte (was sich durch den starken Wind nicht einfach gestaltete) , dem Hängen der Flaggen und Stellen der Biertische zu helfen. Beeindruckend waren die Klettereinlagen des eifrigen Hausmeisters!

Nach und nach trafen dann auch die Kuchenspenden und vor allem die leckeren nationalen Spezialitäten der Eltern aus den ganzen Schulgemeinde ein.

 Um 15.00 Uhr eröffnete die Klasse 4a das Fest mit einem Lied.

Nach der Eröffnungsrede des Fördervereinsvorsitzenden  Martin  Schulmeyer durften Mädchen der 1. bis 3. Klassen den mit Schülermutter  Frau Treber einstudierten flotten afrikanischen Tanz zur Musik von „Waka Waka“ auf dem Schulhof aufführen.

Die Englisch-AG der vierten Klassen zeigte und sang, wie man in Englisch um die Welt reist.

Kinder der beiden zweiten Klassen führten das Bewegungslied „Polly, the Collie“ auf. Ein Schulhalbjahr lang hatten die Kinder, finanziert durch FASS, mit der Lehrerin Nicole von der Helen-Doron-Schule, in einer nachmittäglichen AG die Aufführung inhaltlich vorbereitet.

Zum Abschluss sangen die Klassen 1b und 4b gemeinsam das Lied „Bruder Jakob“ in vielen verschiedenen Sprachen, wobei die  polnische Strophe am schwersten erschien.

Danach wurden die Spielstationen für die Kinder eröffnet: die beiden zweiten Klassen führten durch einen Park der Sinne, Eltern betreuten das Kinderschminken, Flaggenmalen, den Wurf-Clown und das Dosenwerfen.

Unterbrochen wurde das Fest nur durch einen kurzen, heftigen Regenschauer, aber das vertrieb die fröhlich Feiernden nicht vom Schulhof, bis um 18.00 Uhr das Fest zu Ende ging!

Hier finden Sie die Fotos im Picasa-Webalbum: Schulfest 2011

| 20. Juni 2011 20:27